Der MTZ®award

Der MTZ®award wird jährlich an junge Nachwuchswissenschaftler/-innen der Medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf als Anerkennung für eine herausragende Publikation auf dem Gebiet der humanmedizinisch orientierten Zell- und/oder Genforschung vergeben.

MTZaward der HHU Düsseldorf

Entsprechende Nachwuchswissenschaftler/-innen des mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf verbundenen Helmholtz-Forschungszentrums Jülich, des Deutschen Diabetes Zentrums, Institut der Wissenschaftsgemeinschaft Leibniz, sowie des Instituts für Umweltmedizinische Forschung können ebenfalls teilnehmen. Die Preisträger sollten weiterhin Forschungsprojekte an renommierten Universitäten oder Instituten im In- und Ausland durchführen. Das Preisgeld soll es der Preisträgerin/ dem Preisträger u. a. ermöglichen, seine Forschungsarbeiten durch Aufbau- und Ergänzungsstudien sowie Praktika im Ausland zu fördern.

Unter der Schirmherrschaft von dem Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf Herrn Thomas Geisel

„Düsseldorf ist ein vielfältiger und starker Wissenschafts- und Forschungsstandort mit einer Reihe bedeutender Hochschulen und weiterer renommierter wissenschaftlicher Einrichtungen. Gerade in den Schwerpunktbereichen Medizin und Life Sciences verfügt unsere Stadt über einen exzellenten Ruf, der weit über die Grenzen der Stadt hinausreicht. Leuchttürme wie das Deutsche Diabetes Zentrum leben auch vom Forschungs- und Erkenntnisdrang junger Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler.
Ich freue mich, dass die MTZstiftung die Förderung junger Talente am Forschungsstandort Düsseldorf übernommen hat und in diesem Jahr vorbildliche Arbeiten zum fünften Mal mit einem Preis würdigt. Der diesjährigen Preisträgerin, Frau Dr. Maren Carstensen-Kirberg vom Deutschen Diabetes Zentrum, gratuliere ich sehr herzlich zum MTZ-Award. Ich hoffe, die Auszeichnung motiviert zusätzlich, sich weiterhin engagiert der gewiss erfüllenden Forschungsarbeit zu widmen. Dafür wünsche ich stets viel Erfolg und die dafür nötige Leidenschaft. …
Die MTZstiftung fördert herausragende Forschungsarbeiten, stärkt mit dem Preis zugleich den Wissenschafts- und Forschungsstandort Düsseldorf und verleiht ihm eine zusätzliche Attraktivität für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler...."


Auszug aus dem persönlichen Grußwort von dem Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf Herrn Thomas Geisel Düsseldorf, 24.Juni 2015
(Foto: Stadt Düsseldorf)

Am 14.05.2008 fand die feierliche Unterzeichnung der Vereinbarung mit dem Rektor der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf statt.

Antenne Düsseldorf und center.tv berichteten exklusiv.

Podcast vom 15.05.2008 Antenne Düsseldorf Nachrichten - Moderation: Katrin Krause

Vertragsunterzeichnung zum MTZaward der HHU: Der ehemalige Rektor Prof.Dr.Dr.Alfons Labisch, der ehemalige Dekan der Medizinischen Fakultät Prof.Dr.Dr.Bernd Nürnberg, Thomas Zimmermann (Bild von rechts), im Vordergrund Frau Monika Zimmermann

(Bild: MTZstiftung 2008)

Die MTZstiftung möchte mit diesem Preis den herausragenden wissenschaftlichen Nachwuchs der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ehren. Sie ist stolz, mit Herrn Prof. Dr. Joachim Windolf, Dekan der medizinischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, eine anerkannte Persönlichkeit gewonnen zu haben, der ihr bei der weiteren Evaluierung des Preises und der Auswahl des Preisträgers zur Seite stehen wird.
Er hat freundlicherweise den Vorsitz des wissenschaftlichen Beirats übernommen, der die Preisträgerin/ den Preisträger auswählen wird.

Zur Person...

Herr Prof. Dr. med. Joachim Windolf ist Direktor der Klinik für Unfall- und Handchirurgie an der Heinrich-Heine-Universität (HHU) Düsseldorf.

Herr Prof. Dr. med. Arndt Borkhardt ist Direktor der Klinik für Kinder-Onkologie, -Hämatologie und Klinische Immunologie der HHU.
Im Oktober 2012 wurde er zum Mitglied der Leopoldina - der renommierten Nationalen Akademie der Wissenschaften gewählt.

Herr Prof. Dr. med. Klaus Pfeffer ist Prorektor der HHU. Er ist Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene der HHU.

Herr Prof. Dr. med. Michael Roden ist wissenschaftlicher Geschäftsführer des Deutschen Diabetes Zentrum DDZ.

Herr Prof. Dr. med. Jürgen Schrader ist Direktor des Instituts für Herz- und Kreislaufphysiologie der HHU.